Sobald ein Druckwerk in digitaler Form vorliegt, ist es
auf nahezu beliebige Art präsentierbar:

Internet, Datenbank, interaktive CD/DVD, Textanalysen für wissenschaftliche Studien oder die Rückführung zum Papier - vom einfachen Ausdruck bis zur professionellen Neuauflage - sind nur einige der zahlreichen Möglichkeiten.

Möglichkeiten der Präsentation

WEBSITES - Der kostengünstigste Weg
Über das Internet kann ein Buch einer größtmöglichen Anzahl von Lesern zur Verfügung gestellt werden. Insbesondere Werke, die durch ihren Wert und ihr Alter sonst nur einer kleinen Zahl von Benutzern innerhalb von Bilbliotheken zur Verfügung stehen, können mit dieser Methode faktisch von jedem Punkt der Erde im Volltext und Originallayout eingesehen oder weiter bearbeitet werden.

Die digitale Verfügbarkeit gestattet beliebig vielen Benutzern nicht nur das Lesen, sondern auch die wissenschaftliche Analyse und Archivierung des Textes, ohne dazu auf das Original zurückgreifen zu müssen.

CD/DVD - Platz sparende Bibliotheken
Ganze Bibliotheken mit geringstem Raumbedarf und kostengünstig archiviert, sowie gezielt verfügbar gemacht werden. Zudem sind alle Werke im Rahmen einer anwenderfreundlichen multimedialen Oberfläche präsentierbar.

Auf eine einzige DVD passt der Text von mehr als 1 Million Buchseiten, also rund 1000 Bücher mit je 1000 Seiten.